Die Feuerwehr Obergünzburg


01.08.2020 - EINSATZ: Unfall - Motorrad stößt auf Auto mit Anhänger - Öl läuft aus!

Am Samstagnachmittag wurden die Feuerwehren Obergünzburg und Burg zu einem Unfall auf der Straße zwischen Obergünzburg und Ronsberg auf Höhe Liebenthann alarmiert.

 

Ein Motorradfahrer mit Beifahrer übersah beim Überholen ein Autogespann, das nach links in einen Parkplatz einbiegen wollte, und kollidiere mit diesem. Die Feuerwehrleute unterstützten den Rettungsdienst, banden mit Ölbindern die auslaufenden Kraftstoffe, stellten den Brandschutz sicher und leiteten den Verkehr einseitig an der Einsatzstelle vorbei.

 

Um den verletzten Motorradfahrer kümmerten sich der Notarzt vom Rettungshubschrauber „Christoph 17“ und die Sanitäter vom Rettungswagen. Die Polizei nahm den Unfall auf und sorgte für die Bergung und Abtransport durch einen Abschleppdienst.

 

Bilder: FF Obergünzburg


31.08.2020 - EINSATZ - Brandmeldeanlage ausgelöst!

Um kurz vor 19.00 Uhr löste am Freitagabend die Brandmeldeanlage BMA im Übergangswohnheim im Forstweg in Obergünzburg aus. Die alarmierte Feuerwehr Obergünzburg rückte mit 3 Fahrzeugen aus.

 

Bei der Erkundung durch Kommandant Stefan Rauscher wurde festgestellt, dass die Rauchentwicklung durch das Kochen in einer Küche die Ursache für das Ansprechen des Rauchmelders war. Mit einem Überdrucklüfter wurde der Rauch aus dem Flur und den betroffenen Räumen geblasen. Anschließend stellte der Einsatzleiter die BMA zurück und die Feuerwehr rückte wieder ein.

 

Bilder: FF Obergünzburg


24.07.2020 - Saisonabschlussübung

Traditionell findet am letzten Freitag vor den Sommerferien die Saisonabschlussübung der Feuerwehr Obergünzburg statt. Normalerweise starten alle Generationen der Feuerwehr mit einem kleinen feuerwehrtechnischen Wettbewerb in die Sommerferien. Leider war das in diesem Jahr auf Grund der besonderen Umstände, welche die Corona-Pandemie mit sich bringt, in dieser Form nicht möglich.

 

Alternativ organisierten die Kommandanten eine Einsatzübung am Vereinsheim der Alpenvereinssektion Obergünzburg. Angenommen wurde ein Brand im zweiten Obergeschoss, bei dem einige Personen über die Drehleiter und eine Steckleiter gerettet werden mussten. Parallel ging ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung vor. Von der Günz aus baute eine dritte Gruppe die Wasserversorgung über eine

lange Wegstrecke auf.

 

Durch verschiedene Aufträge für die einzelnen Gruppen, konnte die Durchmischung von Personal relativ gering gehalten werden. In unseren Feuerwehrfahrzeugen und in Bereichen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, unterliegt auch die Feuerwehr der Maskenpflicht.

 

Im Anschluss an die Übung gab es unter freiem Himmel noch Spezialitäten vom Grill und die Feuerwehrlerinnen und Feuerwehrler konnten auch in die Sommerferien starten.

 

Bilder: FF Obergünzburg


21.07.2020 - Brandschutzerziehung für Kindergärten - "Besuch bei der Feuerwehr"

Als Abschluss der Brandschutzerziehung für dieses Jahr besuchten die Vorschulkinder des Kindergartens „Sonnenschein“ das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg.

 

Nach der Begrüßung im Unterrichtsraum ging es zuerst um das „gute Feuer“ und das „böse Feuer“. Anschaulich mit dem „Verbrennungsdreieck“, einem Zündholz, einem Feuerzeug und einer Kerze mit Glas wurde das Thema „Feuer“ vorgestellt. Über die Aufgaben der Feuerwehr „löschen - retten – bergen – schützen“ konnten die Kinder schon ihre Erfahrungen mitteilen. Ein Schwerpunkt war der „Notruf 112“, den sich die Vorschulkinder und die Erzieherinnen spielend einprägen mussten. An der Notrufübungsanlage setzten dann ein paar Kinder einen Notruf ab.

 

Die anschließende Führung durch das Feuerwehrhaus begann im Funkraum über den Schlauchturm zum Umkleideraum und danach in die Fahrzeughallen zu den Feuerwehrautos. Sehr interessiert zeigten sich die Kleinen bei den Erklärungen der Feuerwehrleute.

 

Zum Abschluss wurde, bei strahlendem Sonnenschein, auf das Brandhaus gespritzt. Mit Begeisterung ging es für die Besucher in den Löschfahrzeugen zurück zum, Kindergarten. 

 

Bilder: FF Obergünzburg


17.07.2020 - Hochzeit Richie Hartmann & Claudia Eggel

Zum besonderen Einsatz rückten Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg am Freitagvormittag aus.

 

Nach der standesamtlichen Hochzeit von Richie Hartmann & Claudia Eggel standen die Feuerwehrleute Spalier und begrüßten das frisch vermählte Paar mit einem Sektempfang. Dazu spielte eine Gruppe der Musikkapelle Kraftisried.

 

Bilder: FF Obergünzburg


15.07.2020 - EINSATZ 95/2020: Baum auf Fahrbahn!

Kurz, aber heftig zog am Mittwochabend ein Gewitter über Obergünzburg. Um 17:23 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle (ILS) die Feuerwehr Obergünzburg zu einem umgestürzten Baum auf die Kreisstraße OAL 5 zwischen Obergünzburg und Berg. Mit einer Motorsäge wurde der Baum entfernt und die Fahrbahn nach ca. 30 Minuten wieder freigegeben.

 

Bilder: FF Obergünzburg


09.07.2020 - Drehleiter für Rettungsdienst in Blöcktach!

Zu einer Patientenrettung aus dem 1. Stock wurde die Feuerwehr Obergünzburg am Donnerstagmittag nach Blöcktach gerufen. Mit der Krankentragenlagerung am Rettungskorb der Drehleiter konnte die Person schonend zu Boden gebracht und durch den Rettungsdienst in eine Klinik transportiert werden. Während des Einsatzes sperrte die Feuerwehr die Straße in dem Bereich.

 

Bilder: FF Obergünzburg


09.07.2020 - Brandschutzerziehung für Kindergärten "Besuch bei der Feuerwehr"!

Zur Brandschutzerziehung für den Kindergarten „Kleine Strolche“ besuchten insgesamt 30 Vorschulkinder an zwei Tagen mit fünf Erzieherinnen die Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg. Nach einem kurzen Theorieteil mit Auffrischung des Wissens vom „Brandschutzprogramm im Kindergarten“ vom vorigen Jahr führten Feuerwehrleute die Besucher durch das Gerätehaus und erklärten natürlich auch die Feuerwehrfahrzeuge. Viel Spaß hatten die Kinder beim Spritzen auf das „Brandhaus“. Mit den Löschfahrzeugen ging es dann wieder zurück zum Kindergarten.

 

Bilder: FF Obergünzburg


Vollzeitlehrgang für Maschinisten erfolgreich beendet!

In der Woche vom 15.-18.06.2020 war das Feuerwehrhaus Obergünzburg Lehrgangsort für den Vollzeitlehrgang der Kreisbrandinspektion für angehende Maschinisten.

 

17 Teilnehmer erlernten das Handwerk des Maschinisten. Der erfolgreiche Abschluss ist Voraussetzung für die sichere Bedienung von Feuerwehrfahrzeugen, eingebauten Feuerlöschkreiselpumpen, Tragkraftspritzen, Stromerzeugern und weiteren Geräten. Lehrgangsleiter Fach-KBM Herbert Mayer und Maschinistenausbilder Hans Härtel vermittelten mit ihrem Ausbilderteam die Themen Motorenkunde, Bedienung, Wartung und Pflege der vielfältigen Feuerwehrpumpen bis hin zur Wasserförderung über lange Wegstrecken. Die notwendige Theorie wurde auf ein Minimum reduziert und die Lehrinhalte vorrangig praktisch vermittelt.

 

Erstmalig wurde der Lehrgang für ehrenamtliche Feuerwehrdienstleistende von Montag bis Donnerstag während der regulären Arbeitszeit angeboten. Die Teilnehmer und die Ausbilder wurden für die Zeit von ihren Arbeitgebern freigestellt.

 

Zum Lehrgangsabschluss besuchte Kreisbrandrat Markus Barnsteiner die Teilnehmer. Nach überaus positivem Feedback und einer Woche voller neuer Eindrücke, neuem Wissen und viel kameradschaftlichem Austausch konnten 17 Maschinisten nach erfolgreicher Prüfung ihre Urkunden entgegen nehmen.

 

Bilder: FF Obergünzburg


29.06.2020 - EINSATZ 91/2020: Wohnungsöffnung - Säugling alleine in der Wohnung!

Heute Nachmittag wurde die Feuerwehr zu einer Wohnungsöffnung in Obergünzburg alarmiert. Ein Säugling befand sich allein in einer Wohnung, nachdem den Eltern die Wohnungstür zugefallen war.

 

Die Wohnungstür konnte durch Feuerwehrangehörige zerstörungsfrei geöffnet werden. Nach einem kurzen Schrecken waren Kind und Mama wohlauf.


21.06.2020 - AKTUELL: Start der Landkreisausbildung!

Wir sind bereit! Nach der Pause startet morgen auch die Maschinisten-Ausbildung auf Landkreisebene als Vollzeitlehrgang! Gleich am Wochenende folgen die Teilnehmer der modularen Truppmann-Ausbildung (Grundausbildung).

 

Die Hygienestationen sind befüllt, der Lehrsaal so aufgestuhlt, dass Abstände eingehalten werden können und die Praxisstationen soweit optimiert, dass alle Regeln befolgt werden.

 

Wir freuen uns sehr, einer der Ausbildungsstandorte im Landkreis sein zu dürfen!

 

Bilder: FF Obergünzburg


18.06.2020 - Brandmeldeanlage ausgelöst!

Am Donnerstagmorgen, kurz vor sechs, löste die Brandmeldeanlage (BMA) in einem Industriebetrieb in Obergünzburg aus. Reinigungsarbeiten und der dadurch entfachte Wasserdampf waren Ursache des Alarms. Die gerufene Feuerwehr Obergünzburg erkundete die Lage. Mit schwerem Atemschutz gingen die Einsatzkräfte zur Kontrolle bis zum Bereich der Auslösung vor. Begleitet durch Mitarbeiter der Firma konnte bald Entwarnung gegeben werden. Anschließend setzte der Einsatzleiter die BMA zurück. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

 

Bilder: FF Obergünzburg


14.06.2020 - Hochwasser-Gefahr: Günz-Rechen reinigen!

Am frühen Sonntagmorgen wurden Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg alarmiert. Grund waren die starken Regenfälle in der Nacht, wobei sich im Günz-Rechen am Oberen Markt einige Grasbüschel, Geäst und ein Holzpfahl gesammelt hatten. Die Feuerwehrleute bedienten den schwenkbaren Rechen und reinigten ihn von dem angeschwemmten Material. Der Einsatzleiter kontrollierte noch die weiteren hochwassergefährdeten Stellen im Ortsbereich, hier waren aber keine Maßnahmen erforderlich. Nach einer halben Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder ein.

 

Bereits am Samstag unterstützte die Feuerwehr Obergünzburg die Feuerwehr Burg und die Polizei beim Sichern einer Baustelle in Berg, wo sich nach einem Rollsplittauftrag mehrere Fahrrad- und Motorradstürze ereignet hatten. Mit aufgestellten Schildern wurde auf die Gefahr hingewiesen.

 

Bilder: FF Obergünzburg


01.06.2020 - EINSATZ 85/2020: B4 Brand Landwirtschaft mit Werkstatt!

Am Abend des Pfingstmontags wurden die Feuerwehren aus Günzach, Obergünzburg, Wildpoldsried, Burg und Aitrang nach Günzach alarmiert.

 

Ein vorbeifahrender Autofahrer bemerkte, dass ein Feuer ausgebrochen war und verständigte über Notruf die Leitstelle.

 

Bei Eintreffen der ersten Feuerwehren stand der landwirtschaftliche Trakt mit Werkstatt bereits im Vollbrand. Der Einsatzschwerpunkt wurde somit primär auf den Schutz des Wohnhauses gelegt. Im Anschluss wurden die Werkstatt und die Landwirtschaft mit Schaum gelöscht, da hier große Mengen Flüssigkeiten, mehrere PKW's, landwirtschaftliche Maschinen und Reifen gebrannt hatten. Das Wohnhaus konnte erhalten werden.

 

Eine besondere Herausforderung stellte die Löschwasserversorgung dar. Die nächste offene Wasserentnahmestelle befand sich in ca 1,5 km Entfernung. Die Feuerwehren Wildpoldsried und Burg übernahmen den Abschnitt „Wasserförderung über lange Wegstrecke“.

 

Besonders erwähnenswert war die enorme Unterstützung der Günzacher Landwirte. Mit einer Vielzahl von Güllefässern wurde ein Pendelverkehr eingerichtet und Wasser zur Einsatzstelle gebracht. Der somit vorhandene Wasservorrat war schier unerschöpflich.

 

Das Gasthaus Hirsch in Günzach sorgte die komplette Nacht für Verpflegung der ca. 200 eingesetzten Helfer.

 

Fotos: Peter Roth


26.05.2020 - EINSATZ: Wasser im Keller!

Am Dienstagvormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Obergünzburg in die von-Grünenstein-Straße gerufen. In zwei Häusern platzte der Filter durch Überdruck der Wasser-Hausanschlussleitung und dadurch standen die Keller unter Wasser. Der ebenfalls verständigte Wasserwart sperrte die Leitungen ab. Die Feuerwehrleute nahmen die Flüssigkeiten mit Wassersaugern auf und pumpten sie danach in den Kanal ab. Ursache für das Unglück war vermutlich eine unsachgemäße Handhabung eines Hydranten durch Bauarbeiter an der nahegelegenen Baustelle, die einen starken Druckabfall in der Wasserversorgung herbeiführte und danach wieder einen ebenso kräftigen Druckanstieg auslöste.

 

Nach etwa 2 Stunden konnten die Kameraden wieder einrücken.

 

Bilder: FF Obergünzburg


24.05.2020 - Fotowettbewerb der Jugendfeuerwehr!

Um die momentane coronabedingte Zwangspause zu überbrücken, lassen sich die Jugendbetreuer der Jugendfeuerwehr Obergünzburg einiges einfallen. So wurde zum Beispiel ein Fotowettbewerb ins Leben gerufen, an dem sich alle Jugendfeuerwehrler-/innen beteiligen durften. Sie sollten von sich Fotos machen, wie sie die feuerwehrfreie Zeit im "Home-Office" bestreiten und sich in Sachen Feuerwehr fit halten.

 

Es wurden sehr viele tolle Beiträge eingesendet. Dem Jugendbetreuerteam fiel es nicht leicht, sich für einen Gewinner zu entscheiden! Schließlich entschieden sie sich für Lucas-Klaus Rott als Sieger! Seine Bildergeschichte zum Thema "Notrufkette" holte den ersten Preis. Er darf sich über einen Eisbecher seiner Wahl freuen! Damit alle anderen, die sich auch sehr viel Mühe gegeben haben, nicht leer ausgehen, bekommen sie als Trostpreis ebenfalls ein Eis. An der ersten Übung nach der "Zwangspause" werden die Jugendbetreuer ihr Versprechen einlösen und es wird gemeinsam ein Ausflug in die örtliche Eisdiele gemacht, natürlich Stilecht in Schutzanzug und im Feuerwehrfahrzeug!

 

Bilder: FF Obergünzburg


20.05.2020 - Brandmeldeanlage ausgelöst!

Am Mittwochmorgen, kurz nach halb sechs, löste die Brandmeldeanlage (BMA) in einem Industriebetrieb in Obergünzburg aus. Durch Reinigungsarbeiten entfachte sich Wasserdampf und dieser löste einen Rauchmelder aus. Die alarmierte Feuerwehr Obergünzburg erkundete die Lage. Atemschutzgeräteträger gingen zur Kontrolle bis zum Bereich der Auslösung vor. Dann wurde Entwarnung gegeben und anschließend setzte der Einsatzleiter die BMA wieder zurück. Die Feuerwehr rückte nach etwa 20 Minuten wieder ein.

 

Bilder: FF Obergünzburg


15.05.2020 - EINSATZ 80/2020: Brand einer Gartenhütte in Obergünzburg/Ortsteil Freien!

Am Freitagabend wurden die Feuerwehren von Burg und Obergünzburg in den Ortsteil Freien alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand eine Gartenhütte im Vollbrand. Trotz des schnellen Eingreifens konnte die aus Holz gebaute Hütte nicht gehalten werden. Mit 2 Rohren wurde das Feuer gelöscht. Nachlöscharbeiten waren dann noch nötig, nachdem ein Radlader das Brandgut auseinandergezogen hatte.

 

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, die Brandursache war laut Polizei ein technischer Defekt an einem Kühlschrank. Die Feuerwehr Burg übernahm die Brandwache.

 

Bilder: FF Obergünzburg


11.05.2020 - EINSATZ 78/2020: Baum auf Gebäude!

Am Montag, den 11.05.2020 alarmierte uns ein Hausbesitzer in Obergünzburg weil ein ca. 20m hoher Tujabaum während des Unwetters auf seine Garage gestürzt war. Der Baum drohte bei jeder weiteren Windböe weiter zu kippen und es bestand die Gefahr, dass weitere Gebäude beschädigt werden.

 

Der Baum wurde Stück für Stück mit der Drehleiter soweit abgetragen, dass er keinen weiteren Schaden anrichten konnte. Nach ca. 1,5h war der Einsatz beendet.

 

Bilder: FF Obergünzburg


07./08.05.2020 - EINSATZ 75 - 77/2020: Coronalogistik und 2x Verkehrsunfall Motorrad!

Bereits am Donnerstag Nachmittag, den 07.05.2020 war ein Trupp der Feuerwehr Obergünzburg mit dem Gerätewagen Logistik (GWL 1) unterwegs, um medizinische Einrichtungen, Pflegedienste und Kommunen mit dringend notwendigen Hygieneartikeln zur Bewältigung der COVID-19-Pandemie zu beliefern.

 

Am Freitag Vormittag, den 08.05.2020 gegen 11 Uhr war unser Gerätewart auf einer Dienstfahrt zwischen Burg und Obergünzburg unterwegs, als ein Motorradfahrer stürzte. Der Unfall ereignete sich in einer nicht einsehbaren Kurve. Die Feuerwehr unterstützte die Polizei bei der Verkehrslenkung.

 

Am Freitag Abend, den 08.05.2020 gegen 17:45 Uhr ereignete sich wenige Meter vom ersten Verkehrsunfall am Morgen ein zweiter Motorradsturz. Am Ortsausgang Obergünzburg Richtung Burg kollidierte ein Motorradfahrer mit der Leitplanke und stürzte. Die Feuerwehr Burg wurde zur Beseitigung des Ölschadens und zur Verkehrslenkung alarmiert, da der Einsatz im Bereich der Feuerwehr Burg vermutet wurde. Kräfte der Feuerwehr Obergünzburg übernahmen die medizinische Erstversorgung des Motorradfahrers auf Grund der weiten Anfahrt, die der Rettungswagen hatte. Außerdem wurde der Gerätewagen Logistik (GWL 1) mit Nachschub an Ölbindemittel und Ölwarnschildern an der Einsatzstelle benötigt. Nach ca zwei Stunden war der Einsatz beendet.

 

Bilder: FF Obergünzburg


06.05.2020 - EINSATZ 74/2020: Drehleiter für Rettungsdienst in Wildpoldsried!

Am Mittwoch, den 06.05.2020 um kurz vor 14 Uhr forderte ein Krankentransportwagen der Johanniter Unfall Hilfe zur Unterstützung einen Rettungswagen und die Feuerwehr mit der Drehleiter an.

 

Eine verletzte Person konnte auf Grund der Enge des Treppenhauses nicht über dieses gerettet werden. Mit der Krankentragenlagerung am Rettungskorb der Drehleiter konnte die Patientin schonend zu Boden gebracht und durch den Rettungsdienst in eine Klinik transportiert werden.

 

Bilder: FF Obergünzburg


04.05.2020 - Florianstag

Die Feuerwehrleute in Bayern verehren ihren Schutzheiligen an diesem Tag vielfältig. Die Kameraden im Unterkreis 4 der Kreisbrandinspektion Ostallgäu richten seit 1993, auf Initiative des damaligen 1. Vorstands der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg, Peter Rohrer, den „Florianstag“ aus.

 

Erstmalig fällt heuer der traditionelle Kirchgang und das gemütliche Beisammensein flach. Trotzdem ist der Heilige den Brandschützern sehr nah, sei es als Bild auf unserer Fahne, als Figur (Geschenk unserer Partnerfeuerwehr Raffelstetten) im Florianstüberl, als Wetterfahne auf dem Dach des Feuerwehrhauses oder als Funkrufnahmen beim Feuerwehrfunk.

 

Interessant ist auch, dass Raffelstetten (Oberösterreich) in unmittelbarer Nähe von der Stadt Enns liegt, wo der Hl. Florian als römischer Soldat gewirkt, aber auch im Fluss Enns, mit einem Mühlstein um den Hals, ertränkt wurde. Außerdem befindet sich, nur wenige Kilometer entfernt, das „Stift St. Florian“, in dem die Gebeine des Heiligen begraben sind.

 

Bericht + Bilder: Robert Müller


04.05.2020 - FLORIANSTAG der Feuerwehren!

Heute, am 04.05.2020 feiern wir den Schutzpatron der Feuerwehren - den Heiligen St. Florian. Er wurde angerufen, wenn eine Brandgefahr abgewendet werden sollte. Der traditionelle Florianstag mit Floriansmesse im Unterkreis 4/4 wird im jährlichen Wechsel von einer anderen Feuerwehr ausgerichtet. Heuer wäre die Freiwillige Feuerwehr Burg an der Reihe gewesen.

 

Bereits gestern hätte in Lengenfeld die 19. Floriansmesse des Kreisfeuerwehrverbandes Ostallgäu stattgefunden. Auch hier wären wir natürlich mit einer Abordnung vertreten gewesen.

 

Liebe Kameraden aus Burg, Berg und Lengenfeld - das holen wir natürlich nach sobald wir die aktuelle Zeit gesund und munter überstanden haben!

 

Kameradschaftliche Grüße

Eure Feuerwehr Obergünzburg

 

*Quelle der Fotos: Feuerwehr Ebersbach


30.04.2020 - EINSATZ 72 + 73/2020 - Drehleiterrettung + Coronalogistik!

Am heutigen Donnerstag wurde die Feuerwehr Obergünzburg bereits um 5:20 Uhr mit der Drehleiter zur Unterstützung des Rettungsdienstes und des Notarztes angefordert.

 

Ein Patient musste auf Grund der Schwere seiner Erkrankung liegend über die Drehleiter aus einem oberen Stockwerk gerettet werden. Der Transport über das enge Treppenhaus kam nicht in Frage. Rettungswagen und Notarzt transportieren den Patienten im Anschluss in ein Krankenhaus.

 

Ab Mittag war dann wieder eine Besatzung mit dem Gerätewagen Logistik für Versorgungsfahrten während der COVID-19 Pandemie im Einsatz.

 

Bilder: FF Obergünzburg


29.04.2020 - EINSATZ 71/2020 - Rettungswagen brennt!

Am frühen Morgen des 29.04.2020 um 5:14 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Allgäu die Feuerwehren aus Ebersbach und Obergünzburg mit dem Schlagwort „PKW-Brand“ auf die Staatsstraße 2055 Höhe Wegmacher.

 

Eine Rettungswagenbesatzung hatte über Funk um Hilfe gerufen, weil sie einen Brand im Motorraum ihres Rettungswagens bemerkten. Die Rettungswagenbesatzung konnte den Entstehungsbrand im Motorraum mittels eines Feuerlöschers klein halten.

 

Durch Atemschutzgeräteträger wurde der Brand vollständig abgelöscht, die Sauerstoffflaschen aus dem RTW ausgebaut und die Batterien abgeklemmt.

 

Bis das Fahrzeug abgeschleppt wurde, musste die ST2055 für ca. 2h voll gesperrt werden. Der Rettungswagen war ohne Patient unterwegs, weitere Personen kamen nicht zu schaden.

 

Anmerkung: Sehr routiniert und eingespielt funktionieren mittlerweile in allen Ortsteilwehren des Marktes Obergünzburg die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus.

 

Bilder: FF Obergünzburg


27.04.2020 - "Corona" - Feuerwehr liefert Flächendesinfektionsmittel an das Landratsamt Ostallgäu!

Am Montag haben zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg mit einem Versorgungs-LKW zwei Palletten mit insgesamt ca. 900 Liter Flächendesinfektionsmittel von der Fa.Huhtamaki Ronsberg an das Landratsamt Ostallgäu nach Marktoberdorf transportiert.

 

Das Flächendesinfektionsmittel ist u. a. für medizinische Einrichtungen im Landkreis vorgesehen.

 

Bilder: FF Obergünzburg/Huhtamaki Ronsberg


27.04.2020 - Notfalltüröffnung im Oberen Markt

Unter dem Einsatzstichwort „Eilige Notfalltüröffnung im Oberen Markt“ wurde die Feuerwehr Obergünzburg alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle war der Rettungsdienst schon vor Ort und konnte Entwarnung geben. Die Wohnungstür war bereits geöffnet und die Sanitäter kümmerten sich um die Person. Danach rückten die Feuerwehrleute wieder ein.

 

Bilder: FF Obergünzburg


23.04.2020 - "Corona" - Feuerwehr liefert wieder medizinische Schutzausrüstung aus!

Am Donnerstag haben wieder im Auftrag des Landratsamts Ostallgäu Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg mit einem Versorgungs-Lastkraftwagen (V-Lkw) dringend benötigte medizinische Schutzausrüstungen im Raum Unterthingau, Ronsberg und Obergünzburg an Kliniken, Seniorenheime und Pflegedienste ausgeliefert.

 

Auch schon die Wochen zuvor unterstützten Feuerwehrleute aus dem ganzen Landkreis die Verteilung der Schutzausrüstung an wichtige Einrichtungen.

 

Bilder: FF Obergünzburg


19.04.2020 - Wir sind auch in Österreich präsent!

 

Kommandant unserer Partnerfeuerwehr im Pressegespräch

 

Wegen der Corona-Pandemie und der akuten Waldbrandgefahr in Oberösterreich wurde der Kommandant unserer Partnerfeuerwehr, Hauptbrandinspektor Christoph Lang, bei einem Pressetermin im Feuerwehrhaus Raffelstetten interviewt.

 

Das Bild zeigt HBI Christoph Lang am Rednerpult, dass die FF Obergünzburg zur Einweihung des neuen Feuerwehrhauses als Geschenk überreicht hatte.

 

Bild: FF Raffelstetten/Oberösterreich 


14.04.2020 - Reparatur der Sirene in Ebersbach

Beim Sturm Sabine wurde ein Teil der Sirenenabdeckung am Kindergarten Ebersbach abgerissen. Mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr Obergünzburg konnten drei Mann das Dach erneuern.

 

Bilder: FF Obergünzburg


13.04.2020 - Brand in Obergünzburg

Am frühen Abend des Ostermontags rückten die Feuerwehren Obergünzburg, Burg und Ebersbach zu einem Kellerbrand in den Haldenweg aus.

 

Beim Eintreffen der Feuerwehrfahrzeuge hatte sich der Brandrauch bereits im ganzen Haus verteilt. Mit schwerem Atemschutz und Wasser am Strahlrohr gingen die Feuerwehrleute im Innenangriff vor und löschten das Feuer im Keller. Mit zwei Überdrucklüftern, einen davon über die Drehleiter, wurde Stockwerk für Stockwerk rauchfrei geblasen. Nach der Kontrolle mit der Wärmebildkamera konnte das Löschwasser mit Wassersaugern abgepumpt werden. Eine Person wurde durch Rauchgase leicht verletzt und vom Rettungsdienst betreut. Alle anderen Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

 

Die Feuerwehr Ebersbach stellte einen Atemschutztrupp. Die Feuerwehr Burg stand in Bereitschaft, brauchte aber nicht mehr eingreifen.

 

Nach etwa drei Stunden war der Einsatz beendet. Die Feuerwehr Obergünzburg war mit ca. 40 Mann im Einsatz.

 

Bilder: FF Obergünzburg


07.04.2020 - Abstellung Drehleiter zur Reparatur am Funkmast

Vom Landratsamt wurde die Drehleiter aus Obergünzburg für Reparaturarbeiten am Funksendemast in Oberweiler angefordert. Am Vormittag stellte der Gerätewart die DLA(K) der Feuerwehr Obergünzburg für die Mitarbeiter der Fachfirma bereit.

 

Bilder: FF Obergünzburg


05.04.2020 - "CORONA-Schutz" - Der Kommandant gibt bekannt!

Ab sofort befinden sich im MZF 11/1, TLF 16/25 20/1, Drehleiter 30/1 und LF 16/12 40/1 auf jedem Platz Schutzmasken. Auf Grund der aktuell vorherrschenden Ansteckungsgefahr benötigen wir die Masken bereits beim Ausrücken, weil wir nahe beieinander und gegenüber sitzen. Die Masken sind waschbar und werden nach Gebrauch in einem Sack gesammelt und dann gewaschen, sodass sie sofort wieder zur Verfügung stehen. Für die andern Fahrzeuge sind noch Schutzmasken in Reserve.

 

Dank an Robert Kröger von der Firma Obergünzburger Sportmoden GmbH & Co. KG für die kostenlose Lieferung der Masken. 

 

Bilder: FF Obergünzburg


03.04.2020 - Waldarbeiter verunglückt

In einem Waldgebiet beim Johanniskeller verunfallte am Nachmittag ein Waldarbeiter schwer. Ein Kollege verständigte den Rettungsdienst und den Notarzt. Da die Unfallstelle oberhalb eines steilen Hanges lag, forderten die Sanitäter die Freiwillige Feuerwehr Obergünzburg an. Die Feuerwehrleute brachten eine Schleifkorbtrage zur Einsatzstelle. Danach wurde der Verletzte durch den Notarzt und die Rettungskräfte transportfähig gemacht und von den Feuerwehrleuten zum Rettungshubschrauber getragen. Dieser flog den Patienten dann zu einer Unfallklinik.

 

Bilder: FF Obergünzburg


02.04.2020 - "Corona" - Feuerwehr liefert medizinische Schutzausrüstung aus

Im Auftrag des Landratsamts Ostallgäu lieferten zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Obergünzburg mit einem Gerätewagen Logistik medizinische Schutzausrüstungen im Raum Unterthingau, Ronsberg und Obergünzburg an Kliniken, Seniorenheime und Pflegedienste aus.

 

Bilder: FF Obergünzburg


25.03.2020 - Brand einer Gartenhütte am Mühlenberg

Ein aufmerksamer Anwohner entdeckte am späten Nachmittag in der Nachbarschaft eine Rauchentwicklung. Daraufhin wählte er den Notruf 112 und informierte dadurch die Feuerwehr. Die ausgerückten Einsatzkräfte aus Obergünzburg, Burg und Willofs fanden dann eine Gartenhütte im Vollbrand vor. Durch das rasche und überlegte Eingreifen der Wehrleute konnte das Feuer in kurzer Zeit gelöscht und ein Übergreifen auf das nahegelegene Wohnhaus verhindert werden. Zur Sicherheit wurden an der Fassade des Hauses noch Prüfungen mit der Wärmebildkamera durchgeführt. Nach drei Stunden konnten die Feuerwehren wieder einrücken. Verletzt wurde niemand, es waren ca. 60 Feuerwehrleute im Einsatz.

 

Bilder: FF Obergünzburg


20.03.2020 - Neue Tore für die "Alte Halle"

Nach 34 Jahren wurden die Falttore in der „Alten Fahrzeughalle“ durch neue Sektionaltore ersetzt. Mit der Funksteuerung wird jetzt die Ausrückezeit, die Öffnung bei der Rückkehr und der Gebäudeschutz verbessert. Außerdem gibt es eine farbliche und technische Angleichung an die Tore der „Neuen Halle“!

 

Fotos: FF Obergünzburg


14.03.2020 - EINSATZ 55/2020: Verkehrsunfall Person eingeklemmt

Mit diesem Stichwort alarmierte die ILS Allgäu die Feuerwehren Untrasried und Obergünzburg vergangene Nacht um 00:32 Uhr auf die Verbindungsstraße von Untrasried in Richtung Hopferbach.

 

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich ein Cabriolet, nachdem es von der Straße abgekommen war, mehrfach überschlagen hat und in einem Feld liegengeblieben war. Die Türen konnten nicht mehr geöffnet werden. Drei der vier Insassen wurden durch Ersthelfer über ein Fenster aus dem PKW gerettet. Die vierte Insassin konnte durch Unterstützung der Feuerwehr aus dem PKW geholt werden. Eingeklemmt war glücklicherweise niemand.

 

Die Feuerwehren übernahmen die umfangreiche medizinische Erstversorgung der vier teils schwerverletzten Personen bis der Rettungsdienst aus Altusried, Memmingen und Kempten an der Einsatzstelle eintraf. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und der Verkehr geregelt.

 

Bilder: FF Obergünzburg


11.03.2020 - EINSATZ 53/2020: Drehleiterrettung

Um 10:33 Uhr wurde die Feuerwehr Obergünzburg durch den Rettungsdienst angefordert. Ein Patient verletzte sich in seiner Wohnung so schwer, dass er nicht mehr übers Treppenhaus gerettet werden konnte.

Über die Drehleiter wurde der Patient aus einem oberen Stockwerk schonend und durch Rettungswagenbesatzung und Notarzt zur Versorgung in eine Klinik gebracht.

 

Die Ortsdurchfahrt war am Oberen Markt auf Grund der notwendigen Straßensperre 30 Minuten nicht befahrbar.

 

Bilder: FF Obergünzburg


08.03.2020 - EINSATZ: Brandmeldeanlage ausgelöst

Am Sonntagmittag löste die Brandmeldeanlage (BMA) in einem Gasthof in Obergünzburg aus. Durch das Öffnen der Küchentüre zum Treppenhaus geriet Küchendampf dorthin und verbreitete sich rasend schnell, so dass dort Rauchmelder auslösten. Die alarmierte Feuerwehr Obergünzburg erkundete die Lage. Atemschutzgeräteträger durchsuchten das Treppenhaus und mit einem Überdrucklüfter wurde der Qualm hinausgeblasen. Anschließend setzte der Einsatzleiter die BMA wieder zurück und die Feuerwehr rückte ein. Personen kamen nicht zu Schaden.

 

Bilder: FF Obergünzburg


Atemschutz-Workshop am 06. und 07. März 2020

Am Freitag und Samstag fand im Feuerwehrgerätehaus Obergünzburg ein Atemschutz-Workshop statt. Der erste Tag begann mit Theorie im Lehrsaal. Am Samstag wurden verschiedene Szenarien, wie die Vorgehensweise in verrauchten Räumen, der Umgang mit der Wärmebildkamera und die Überdruckbelüftung geübt. Etwas geschafft, aber glücklich, waren alle Teilnehmer am Ende des Tages!

 

Bilder: FF Obergünzburg


Übungsplan der aktiven Mitglieder:



Wichtige Termine!

      Termine Feuerwehr-Verein:

  • 20.03.2020   Generalversammlung                                  - entfällt -                                             

 

                                    

                                           


Termine Stammtisch: 

 

21.08.2020

18.09.2020

16.10.2020

20.11.2020

18.12.2020


Download Übungsplan:


Download
Übungsplan FF Obergünzburg für das Jahr 2020
FF Obg Jahresübungsplan 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.6 KB

Werden Sie Mitglied!

Hier können Sie den Mitgliedsantrag downloaden und ausdrucken.

Oder noch einfacher: Besuchen Sie uns im Feuerwehrhaus, kommen Sie einfach vorbei. Die Termine unserer Übungen finden Sie auf der Startseite.


Ich bin gern Feuerwehrfrau...

...weil hier jeder Mann zählt!

 

(Anja Ratzke ist seit neun Jahren dabei und engagiert sich gerne im Führungs-Team der Jugend-Feuerwehr)


Meldungen vom LVB Bayern